europa > deutschland > sachsen > goerlitz


Sachsen - Landkreis Goerlitz (8) - in 41 Panoramen


Interaktive Kugelpanoramen 360° x 180° - Navigation und Zoom mit linker Maustaste und Mausrad oder Buttons


Stadtbefestigung Goerlitz




Ersterwaehnung 1071 als "villa gorelic", 1346 Oberlausitzer Sechsstaedtebund, Mitte 14. Jh. doppelter Mauerring, 1466/68 Goerlitzer Pulververschwoerung, Schaeden im Dreissigjaehrigen Krieg, Teilung 1945, heute ueber 4.000 Baudenkmale


- 13 Panoramen




Kirchenburg Horka




Wehranlage errichtet um 1200, Mauerverstaerkung waehrend der Hussitenkriege, Restaurierung Ringmauer 2014


- 9 Panoramen




Steinstock Koenigshain



Rittersitz, Wohnturm 13. Jahrhundert, Bruchsteinmauerwerk, Wassergrabensenke erkennbar, Umbau um 1570, gewoelbter Saal im Erdgeschoss, Renaissanceportal und -fenster, heute Museum


- 4 Panoramen




Altes Schloss Koenigshain



Wasserschloss, errichtet 1556 durch Joachim Frenzel von Koenigshain, umlaufender Graben verfuellt, 1668 abgebrannt durch Blitzschlag, Wiedererrichtung durch Ernst Moritz von Schachmann, heute unrestauriert leerstehend


- 3 Panoramen




Barockschloss Koenigshain



Neues Schloss errichtet 1764-66 durch Carl Adolph Gottlob von Schachmann, Hauptbau mit zwei Seitenfluegeln, Landschaftspark, ab 1930 im Besitz des Dietrich von Heynitz, nach 1945 Kindergarten, 1997-2006 Restaurierung, heute Museum


- 5 Panoramen




Schloss Krobnitz




Rittergut, Ersterw. 1315 "Crobenos", 1604-1686 im Besitz der Herren von Nostitz, 1759 barockes Herrenhaus, 1871 Umbau z. Alterssitz des preuss. Kriegs- u. Marineministers Albrecht Graf von Roon, 1945 Enteignung, Restaurierung 2002-2005, heute Museum


- 4 Panoramen




Herrenhaus und Park Kromlau




Park gestaltet ab 1842 als englischer Landschaftspark, heute Azaleen- und Rhododendronpark


- 2 Panoramen




Schloss Spree (Ober Spree)




Rittergut, Ersterwaehnung 1428 als Herrensitz, Schlossbau von 1749


- 1 Panorama












www.panoramaburgen.de

 
bodyleftbackground bodyrightbackground
copyright (c) 2011-2017 bernd k. brzezinsky