europa > deutschland > sachsen-anhalt > anhalt-bitterfeld


Sachsen-Anhalt - Landkreis Anhalt-Bitterfeld (10) - in 59 Panoramen


Interaktive Kugelpanoramen 360° x 180° - Navigation/Zoom mit linker Maustaste oder Buttons


Burg Goelzau in Weißandt-Goelzau






Burg, erste Turmhuegelburg err. im 13. Jh., Ersterw. 1259 als Herrensitz des Burchardus de Wizzand, 1344 Lehen der von Verdersdorf, Zerstoerungen im 30-j. Krieg, Schlossneu- u. Umbauten im 17. Jh., zu DDR-Zeiten LPG, Teilabriss u. Verfall ab 1970, heute ueberwucherte Reste auf Turmhuegel


- 5 Panoramen (18) - HTML5




Burg Groebzig




Burg, Ersterw. 1291 als Castrum Grobceke, Sitz eines anhaltischen Vogtes, Schlossumbau im 16. Jh., barocke Haube wohl nach dem Stadtbrand 1678, 1809 Abbruch der Schlossgebaeude wg. Baufaelligkeit, Bergfried "Mauseturm" erhalten


- 4 Panoramen (18) - HTML5



Wasserschloss Grosspaschleben




Schloss, erste Wasserburg err. im 12. Jh., 1159 Ersterw. als Herrensitz, ab 1244 Besitz der Fam. v. Paschleben, ab 1602-1945 Eigentum der Fam. v. Wuthenau, 1706-07 Bau des Wasserschlosses, heute Seniorenwohnheim


- 2 Panoramen (18) - HTML5



Schloss Koethen




Wasserschloss, erste Burg erw. 1396, ausgebrannt 1547, Johann-Georg-Bau 1597-99, Ludwigsbau 1600-08, Ferdi-nandsbau 1823, anhaltische Fuerstenresidenz 1244-1847, Westfluegel zerstoert 1944, heute Museen, Veranstaltungs-zentrum u. Musikschule, 2018 Sanierungsarbeiten


- 4 Panoramen (18) - HTML5




Stadtbefestigung Koethen




Stadtbefestigung, 1115 Ersterw. als Cothen, Stadtmauerbau um 1280, 1313 Erw. als civitas, 1445 Stadt unter Reichsacht, 1462 Bau Hallescher Turm, 1562 Neubau Magdeburger Turm, 1617 Belagerung durch Kaiserliche, Zerstoerungen durch Kriegseinw. 1944


- 7 Panoramen (18) - HTML5




Burg Lindau




Hoehenburg, erste Wehranlage wohl 9./10. Jh., Ersterw. 1179 als Herrensitz des Evererus v. Lindau, 1363 urk. Erw. als "veste Lyndowe", ab 1376 Oberlehnsherrschaft Stift Quedlingburg, Beschaedigungen im 30-j. Krieg, Bergfried restauriert 1863/64


- 13 Panoramen (17)





Burg Spoeren




Turmhuegelburg, erbaut um 1100, Ersterw. 1140 als Herrensitz des Bertoldus de Zpurne, 1173 Erw. einer erfolgl. Belagerung durch Wulradus de Gniez, 1276 Erw. eines miles Heino de Zsporne, Burghuegel mit Wallresten auf Plateau erhalten


- 6 Panoramen (18) - HTML5





Romanische Dorfkirche Spoeren




Romanische Kirche, erbaut um 1170, unveraenderter Grundriss, Fluegelaltar des Leipziger Meisters Heinrich Beyer aus dem Jahr 1489, Orgel 1904 Firma Wilhelm Ruehlmann, Sanierung 2001 u. 2002


- 3 Panoramen (18) - HTML5




Burg Zoerbig




Burg, erbaut 12. Jh., durch die Grafen v. Brehna auf aelterer Holz-Erde-Anlage, nach 1556 Bergfriedumbau mit Backsteinoberteil u. Kegeldach, 1692-1715 Residenz Herzog August v. Sachsen-Merseburg, 1694 Schlossbau, 1790-1943 Amtsgericht, heute Museum


- 10 Panoramen (18) - HTML5




Stadtbefestigung Zoerbig




Stadtbefestigung, Ersterw. des Ortes 961 als Civitas Zurbici, Stadtmauerbau im 14. Jh. mit drei Stadttoren, Hausmanns-turm, Waellen u. Graeben, Abriss im 18. u. 19. Jh., Hallescher Tortum u. Wallanlagen erhalten


- 5 Panoramen (18) - HTML5












Karte: 2016 Wikipedia GNU-Lizenz Urheber Hagar66 based on work of TUBS

www.panoramaburgen.de


 
bodyleftbackground bodyrightbackground
copyright (c) 2011-2018 bernd k. brzezinsky