europa > polen > zachodniopomorskie > arnswalde


Polen - Województwo Zachodniopomorskie


Interaktive Kugelpanoramen 360° x 180° - Navigation mit linker Maustaste oder Buttons - HTML5


Stadtbefestigung Arnswalde (Miasto warowne Choszczno)

Stadtbefestigung, Ort seit 1255 brandenb. Besitz, 1269 Erw. als oppidum Arnswaldensis, 1284 Stadtrecht, 1402 Besitz des Deutschen Ordens, 1414 Belagerung durch Henning v. Wedel, 1419 Einnahme durch poln. Ritter, Zerstoerungen im 30j.-Krieg, 1719 preuss. Garnison, 1945 zu 85% zerstoert, ab 1945 polnisch (Choszczno)




Mauer Stadtseite im Norden
Mauer mit Halbschalenturm Stadtseite im Norden




Nordwestecke mit Turmrest Stadtseite
Mauerreste am Westrand




Mauerrest Stadtseite im Westen
Stadtmauer Feldseite im Westen




Mauerreste am westlichen Rand
Mauerzug und Halbschalenturm Feldseite im Westen




Nordwestlicher Eckturm der Stadtmeuer Feldseite
Turm der Vorbefestigung des Stein-Tores Feldseite




Suedoestlicher Eckturm der Stadtmauer Stadtseite
Mauerreste im Sueden Stadtseite




Halbschalenturmrest im Sueden Stadtseite
Auf dem vorgelagerten Wall im Sueden




Zwischen Wall und Stadtmauer im Sueden
Mauerrest Feldseite im Sueden




Das wichtigste erhaltene Befestigungselement ist der Turm am ehemaligen Stein-Tor. Der längste Abschnitt der 334 Meter langen Mauer befindet sich auf der Nordseite. Er erstreckt sich von der Moniuszki-Straße bis zum Moniuszko-Park. An der Westseite sind drei Bruchstuecke der Mauer und eines direkt suedlich der Wolności-Straße erhalten. Auf der Suedseite, zwischen den Straßen Bolesława Chrobrego und Władysław Jagiełło haben sich nur zwei Abschnitte der Mauer erhalten. Suedlich der alten Mauerlinie ist der Erdwall jedoch noch vorhanden. An der Nordmauer sind sechs Halbschalentuerme erhalten geblieben, in der Westmauer zwei Fragmente.




Karte: 2016 Wikipedia GNU-Lizenz Urheber TUBS


www.panoramaburgen.de


M. Merian: Topographia Electoratus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae 1652 (Ausschnitt bearbeitet)






Historische Ansichtskarte




Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. April 2019 um 16:55 Uhr
 
bodyleftbackground bodyrightbackground
copyright (c) 2011-2019 bernd k. brzezinsky